/Aktuelles

Verstärkung für unser Azubi-Team

Wir freuen uns, Frau Johanna Jentsch bei uns als Auszubildende begrüßen zu können. Wir wünschen ihr einen erfolgreichen Start, viel Erfolg und eine tolle Zeit bei uns.

Mai 2015|

Welcher Ersatz bei Zahnverlust: Brücke, Prothese oder Implantate?

Bei Zahnverlust durch Unfall oder Krankheit ist es notwendig, die entstandene Lücke zeitnah zu schließen. Es ist nicht nur eine Frage der Lebensqualität, möglichst schnell für den richtigen Zahnersatz zu sorgen. Oft ist der Patient in dieser Situation unsicher, für welche der vorhandenen Möglichkeiten er sich entscheiden soll: Brücke oder Implantat getragener Zahnersatz? Eine gute und umfassende Beratung durch den behandelnden Zahnarzt soll helfen über die Vor- und Nachteile des gewählten Zahnersatzes zu informieren und dafür zu sorgen, dass sich der Patient nach der Behandlung wieder gesund und sicher fühlen kann.

April 2015|

Ästhetische Zahnheilkunde: Tipps für schöne und gesunde Zähne

Schöne, weiße Zähne stehen nicht nur für Gesundheit, sondern auch für Ästhetik. Aus zahnmedizinischer Sicht sind die Bemühungen für hübschere Zähne ein Plus, gelten sie doch als Zeichen für mehr Zahnpflege und Vorsorge. Die Zahnärzte im KantCenter aus Berlin geben Ihnen deshalb Tipps für mehr gesunde Zahnschönheit!

März 2015|

Zahnerhalt durch Wurzelbehandlung – Rettung für kranke Zähne!

Ist ein Zahn kariös oder entzündet, so droht nicht selten die Extraktion als letzte Lösung. Nicht ganz unproblematisch, da jede Zahnlücke nicht nur ästhetisch, sondern auch funktionell eine anschließende prothetische Versorgung erforderlich macht, um beispielsweise die Kaufunktion zu erhalten. Die bessere Alternative zur Extraktion ist daher die Endodontie - die moderne Behandlung von Zahnnerv und Zahnwurzel, kurz als Wurzelbehandlung oder Wurzelkanalbehandlung bekannt.

Februar 2015|

Moderne Zahnmedizin: Erhalten statt nur Reparieren

Die Zahnmedizin entwickelt sich dank technischer Neuerungen und Digitalisierung immer weiter und ermöglicht neue Therapiemethoden. War die traditionelle Zahnmedizin noch restaurativ und prothetisch orientiert, so richtet sich die moderne Zahnmedizin ganzheitlich und prophylaktisch aus. Aufklärungs- und Vorsorgemaßnahmen rücken neben minimalinvasivem Vorgehen zunehmend in den Mittelpunkt – und die Zahngesundheit im Allgemeinen verbessert sich!

Januar 2015|

Diagnose und Behandlung einer Parodontitis

Im Alter die „Dritten“ zu haben, ist nichts Ungewöhnliches. Oftmals ist eine Parodontitis die Ursache für Zahnverlust, der auch schon in jüngeren Jahren vorkommen kann. Beides muss nicht sein. Durch eine frühzeitige Diagnose und zahnärztliche Behandlung kann Parodontitis aufgehalten und Zahnverlust vermieden werden. Wir informieren Sie hier über Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten bei Parodontitis.

Dezember 2014|

Veranstaltung im Kantcenter

Heimliche Mauerfotos aus Ostberlin – zum 25. Jahrestag des Mauerfalls am 09. November 2014 gibt es im Foyer der Praxis der Zahnärzte im Kantcenter eine Foto-Ausstellung von Detlef Matthes, der 3 Bilder von seinen 179 heimlichen Mauerfotos aus Ostberlin zeigt. Es sind Blicke vom Hochhauskomplex Leipziger Straße über die Mauer nach Westberlin aus dem Jahr 1986. Das fotografieren der Mauer von der Ostseite war verboten und wurde strafrechtlich verfolgt.

November 2014|

Welt-Diabetes-Tag: Parodontose frühzeitig erkennen!

4,6 Millionen Menschen in Deutschland leiden an Diabetes. Am 14. November stehen deshalb zum Welt-Diabetes-Tag die Krankheit und die Betroffenen alljährlich im Mittelpunkt. Der Welt-Diabetes-Tag wurde 2006 von den Vereinten Nationen mit dem Ziel gegründet, mit Kampagnen und Präventionsarbeit über die gefährliche Krankheit aufzuklären. In diesem Sinne möchten auch wir uns am Welt-Diabetes-Tag beteiligen und über die Auswirkungen von Diabetes auf die Zahngesundheit informieren, da Diabetiker ein besonders starkes Parodontitis-Risiko aufweisen.

November 2014|

Prophylaxe und Zahngesundheit: Professionelle Zahnreinigung

Beim Zähneputzen zuhause können wir trotz größter Sorgfalt nicht jeden Winkel unseres Mundes mit der Zahnbürste erreichen. Die unzugänglichen Stellen können daher zur Prophylaxe bei einer professionellen Zahnreinigung gesäubert werden. So können Sie in Ihre Zahngesundheit investieren und sichern sich saubere, gesunde und strahlende Zähne bis ins hohe Alter!

Oktober 2014|

Periimplantitis – eine Gefahr für Zahnimplantate

Eine Periimplantitis ist eine Entzündung, die um Zahnimplantate herum entsteht, wenn sich bakterielle Beläge an den Implantaten ansammeln. Bleibt die Periimplantitis unbehandelt, kann sie zu einer ernstzunehmenden Gefahr für Ihre Zahnimplantate werden. Deshalb ist es zur Prophylaxe wichtig, dass Sie nach einer Zahnimplantat-OP regelmäßig zur Vorsorgeuntersuchung zum Zahnarzt gehen. Nur dann können Anlagerungen von Bakterien regelmäßig entfernt und eine Zahnfleischentzündung verhindert werden.

September 2014|

Abschied von unserer Mitarbeiterin Frau Carina Bräunig

Eine langjährige Mitarbeiterin und Freundin verabschiedet sich: Wir wünschen Frau Carina Bräunig alles erdenklich Gute für Ihren neuen Weg und bedanken uns herzlich für die tolle Zeit!

August 2014|

Zahnschmerzen im Urlaub

Endlich hat er begonnen, der langersehnte Urlaub. Doch was tun, wenn Ihnen lästige Zahnschmerzen die schönste Zeit des Jahres verderben wollen? Das kann vor allem im Ausland problematisch werden, wenn Sie gezwungen sind schnell einen Zahnarzt vor Ort zu finden - besonders wenn Sprachbarrieren zu überwinden sind.

August 2014|

Tag des Kusses am 6. Juli

Der 6. Juli ist der "Internationale Tag des Kusses". In unserem Kulturkreis dient der Kuss dazu, Liebe und Zuneigung auszudrücken und verbindet zwei Menschen sofort, auch ohne Worte. Anders als in vielen anderen Ländern gelten öffentliche Küsse im Westen Europas und in Nordamerika nicht als anstößig. Küsse begegnen uns überall: In der Beziehung mit dem Partner, in der Familie und in Filmen.

Juli 2014|

Zahnimplantate – Eine Option für jeden Patienten?

Immer mehr Patienten entscheiden sich für eine Implantat-Therapie, wenn die Versorgung einer Zahnlücke ansteht. Zahnlücken sollten grundsätzlich zeitnah geschlossen werden, um Verschiebungen in der Zahnreihe zu vermeiden und die Kaustimulation für den Kiefer zu erhalten. Mit implantatgetragenem Zahnersatz bieten wir Patienten eine sehr hochwertige und dauerhafte Option an, die erheblich zur Lebensqualität beiträgt.

Juni 2014|

Wurzelbehandlung – Behandlungserfolg mit neuen Verfahren

Die Endodontie beziehungsweise die Wurzelbehandlung kann natürliche Zähne auch bei einer tiefsitzenden Karies oder Entzündungen des Zahnnervs erhalten. Dadurch erfüllt der Zahn weiter seine Kaufunktion und kann später auch als wertvoller Stützpfeiler für Zahnersatz dienen. Herkömmliche Behandlungsmethoden erreichen bisher nur Erfolgsquoten von etwa 50% und machen eine erneute Behandlung häufig schon innerhalb von zwei bis drei Jahren notwendig, während moderne Verfahren in der Endodontie langfristige Erfolge zeigen und Beschwerden dauerhaft beseitigt.

Mai 2014|

Schwangerschaft und Zahngesundheit

Das Risiko an einer Zahnfleischentzündung (Gingivitis) zu erkranken ist während einer Schwangerschaft deutlich erhöht. Daher legen wir in unserer Zahnarztpraxis im KantCenter Berlin besonderes Augenmerk auf die Mundgesundheit von werdenden Müttern.

April 2014|

Mundgeruch (Halitosis) Ein heikles Thema

Wer an Mundgeruch leidet, fühlt sich oft unsicher im Umgang mit anderen. Dies beeinträchtigt die Lebensqualität enorm. Wir klären auf und stehen beratend zur Seite.

März 2014|

Warum Zahnlücken schnell geschlossen werden sollten

Trotz Pflege und Prophylaxe kann es - beispielsweise nach einem Unfall - zum Verlust eines Zahnes kommen. Ist dies der Fall, bleibt eine Lücke in der Zahnreihe zurück, die je nach Position ein mehr oder minder großes kosmetisches Problem für den Betroffenen birgt. Abhängig von der ästhetischen Beeinträchtigung durch einen fehlenden Zahn aber zieht jede Zahnlücke auch ganz konkrete gesundheitliche Probleme nach sich. So kommt es durch den plötzlich vorhandenen „Freiraum“ langfristig zu Verschiebungen der verbleibenden Zähne. Die veränderte Zahnstellung kann zudem nächtliches Zähneknirschen mit Verspannungen und Kopfschmerz mit sich bringen. Letztlich ist durch die fehlende Kaustimulation sogar die Lockerung der Zähne mit nachfolgendem Verlust von Zahn- und Knochensubstanz möglich.

Februar 2014|

Bleaching-Zahnaufhellung

Natürlich weiße Zähne für ein strahlendes Lächeln – die meisten Menschen wünschen sich gleichmäßig weiße Zähne, denn ein strahlendes Weiß unterstreicht die attraktive Ausstrahlung und wirkt sich positiv auf das Selbstbewusstsein aus. Leider ist dies von Natur aus nicht immer gegeben. Vor allem Essgewohnheiten, bestimmte Getränke oder Genussmittel wie Tee, Kaffee oder Nikotin beeinträchtigen das Zahnbild. Darüber hinaus können die Einnahme von Medikamenten, eine vorangegangene Wurzelbehandlungen oder Zahnverletzungen die Zahnfarbe negativ beeinflussen. Hier hilft hochwirksames Bleaching zur Zahnaufhellung!

Januar 2014|

Wenn nachts die Zähne knirschen

Nächtliches Knirschen mit den Zähnen ist ein weit verbreitetes Problem, fast 20 Prozent der Bevölkerung sind davon betroffen. Auf die leichte Schulter nehmen sollte man die nächtliche Aktivität des Mundraumes allerdings nicht, denn langfristig ist das permanente Mahlen und Knirschen der Kiefer alles andere als eine harmlose Erscheinung!

Januar 2014|