DVT – 3D-Röntgen

Die dreidimensionale Digitale Volumentomographie (DVT) eröffnet der zahnmedizinischen Versorgung  völlig neue Möglichkeiten in der Diagnostik. Speziell in der Implantologie und der Prothetik ist ein DVT eine großartige Bereicherung. Diese Technik ermöglicht die komplette Erfassung oraler Strukturen und garantiert umfassende Bilddaten für vielfältige Behandlungsfelder.

Seit Oktober 2013 verfügen wir in unserer Praxis über ein DVT-Gerät der Marke Carestream (Model: CS 9000), das unsere diagnostischen Möglichkeiten deutlich erweitert.

Dank der dreidimensionalen Darstellung können anatomische Risikozonen mit hoher Wahrscheinlichkeit bestimmt werden. Risikozonen wie die Position des Nervs oder der Nasennebenhöhlen lassen sich für die Behandlungs- und Operationsplanung exakt abbilden. Auch der Nervenlauf innerhalb der Wurzeln kann bei einer Wurzelbehandlung dargestellt werden.

Das Verfahren ermöglicht unseren Patienten einen transparenten Einblick in ihre anatomischen Gegebenheiten. Anhand der dreidimensionalen Aufnahmen kann der Patient ganz einfach nachvollziehen, welche Maßnahmen notwendig sind. Die kurze Scanzeit und die geringe Strahlenbelastung im Vergleich zu einer CT-Aufnahme sprechen für sich. Die digitale Übertragung der Bilddaten auf Datenträger ermöglichen die Weitergabe der Informationen in bestechender Klarheit und Präzision.